babygarten - trageberatung, kleine und grosse wunder ornament
Schwangerschaft     Wochenbett & Geburt     Babyzeit     Kindheit
 

Allgemeine Geschäftsbedingunen

 
 
 

Auf der Internetseite www.babygarten-wolfsburg.de finden Sie verschiedene Hebammenkurse. Jeder Kurs wird selbstständig und eigenverantwortlich von der jeweiligen Kursleiterin durchgeführt. Für die Teilnahme an den einzelnen Kursen gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.

§ 1 Kursanmeldung

(1) Vorab möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Teilnehmerzahl der Kurse begrenzt ist. Da die Kurse erfahrungsgemäß schnell ausgebucht sein können, empfehlen wir Ihnen, sich frühzeitig zu den Kursen anzumelden.
(2) Die Anmeldung ist an die jeweilige Kursleiterin zu richten und hat schriftlich (z.B. per Email oder Fax) zu erfolgen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie –soweit noch freie Plätze vorhanden sind- umgehend eine schriftliche Anmeldebestätigung. Hierdurch kommt eine verbindliche Kursbuchung und damit der Vertragsschluss mit der jeweiligen Kursleiterin zu den beworbenen Bedingungen und Preisen zustande.
(3) Sollte zum Zeitpunkt Ihrer Anmeldung die Höchsteilnehmerzahl des Kurses bereits erreicht sein, erhalten Sie hierüber umgehend eine Benachrichtigung. Sie haben dann die Möglichkeit, sich für den nächsten Kurs auf eine Warteliste setzen zu lassen.

§ 2 Stornierung

(1) Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass die Kurse erst ab einer bestimmten Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden können. Die erforderliche Mindestteilnehmerzahl hängt von dem jeweiligen Kurs ab und kann im Vorfeld bei der zuständigen Kursleiterin erfragt werden.
(2) Wurde die erforderliche Mindestteilnehmerzahl 3 Tage vor dem geplanten Kursbeginn nicht erreicht, werden Sie hierüber umgehend unterrichtet. Die Kursleiterin ist in diesem Fall berechtigt, den von Ihnen gebuchten Kurs abzusagen. Sie haben dann die Möglichkeit, sich für den nächsten Kurs auf eine Warteliste setzen zu lassen. Bereits geleistete Kursbeiträge werden Ihnen umgehend zurückerstattet.
(3) Sollten Sie den von Ihnen gebuchten Kurs nicht wahrnehmen können, wird Ihnen die Möglichkeit eingeräumt, den Kurs durch schriftliche Benachrichtigung an die Kursleiterin zu stornieren.
(3.1) Bei einer schriftlichen Stornierung 14 Tage vor Kursbeginn entstehen Ihnen keine Stornierungs- bzw. Kurskosten.
(3.2) Bei Stornierungen, die weniger als 14 Tage vor Kursbeginn erfolgen, ist die Kursleiterin berechtigt, Ihnen 50% der Kursgebühr in Rechnung zu stellen bzw. von Ihnen bereits gezahlte Beträge in dieser Höhe einzubehalten.
(4) Die Kursleiterin kann von der Entrichtung der Stornogebühr absehen, wenn Sie noch vor Beginn des Kurses einen Ersatzteilnehmer für sich benennen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass dies während eines bereits laufenden Kurses nicht möglich ist, da einzelne Kurseinheiten aufeinander aufbauen.
(5) Für den Fall, dass eine Kursleiterin erkrankt und sich keine gleichwertige Ersatzkursleiterin findet, ist sie berechtigt, die jeweiligen Kursstunden abzusagen. Hiervon werden Sie rechtzeitig in Kenntnis gesetzt. Ausgefallene Kursstunden werden in Absprache mit Ihnen im Rahmen eines zeitnahen Ersatztermins nachgeholt.

§ 3 Kosten/Zahlungsmodalitäten

(1) Die Preise der einzelnen Kurse können Sie den entsprechenden Kursbeschreibungen auf www.babygarten-wolfsburg.de entnehmen oder direkt bei der jeweiligen Kursleiterin erfragen. Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um Endpreise.
(2) Soweit Sie gesetzlich krankenversichert sind, wird darauf hingewiesen, dass die gesetzliche Krankenversicherung grundsätzlich nur reguläre Hebammenleistungen erstattet. Dies sind in der Regel nachfolgende Leistungen:
- Wochenbettbetreuung
- Rückbildungsgymnastik
- Geburtsvorbereitungskurs
Die Kosten des Geburtsvorbereitungskurses werden dabei in der Regel nur für Frauen übernommen, so dass Männer die anfallenden Kosten grundsätzlich selbst zu tragen haben.
(3) Sofern Sie gesetzlich versichert sind und die Krankenkasse die anfallenden Kosten erstattet, rechnen wir diese direkt mit Ihrer Krankenversicherung ab. Bringen Sie hierfür bitte Ihre Krankenversichertenkarte zu der ersten Kursstunde mit.
(4) In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass die Krankenkasse die Kosten der oben genannten Kurse nur im Falle Ihrer Kursteilnahme übernimmt. Sofern Sie dem Kurs fernbleiben, findet eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse folglich nicht statt, so dass Sie die angefallenen Kosten selbst zu übernehmen haben.
(5) Alle Kurse, die nicht von der Krankenkasse übernommen werden, sind von Ihnen persönlich zu erstatten.
(6) Die Kosten der von Ihnen zu entrichtenden Kurse sind am ersten Kurstag fällig und in bar vor Beginn der ersten Kursstunde bei der Kursleiterin zu entrichten.
(7) Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur mit solchen Gegenforderungen zu, die gerichtlich festgestellt, unbestritten oder durch die jeweilige Kursleiterin schriftlich anerkannt wurden.
(8) Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit Ihre Ansprüche auf demselben Vertragsverhältnis beruhen.

§ 4 Kursteilnahme

(1) Falls Sie oder Ihr Kind krank sind, dürfen Sie aus Gründen einer möglichen Ansteckungsgefahr nur in vorheriger Absprache mit der jeweiligen Kursleiterin an dem Kurs teilnehmen.
(2) Gleiches gilt, wenn Sie wenn Sie oder Ihr Kind in den letzten 14 Tagen eine Schutzimpfung, insbesondere gegen Rota-Viren, erhalten haben. In solchen Fällen empfehlen wir Ihnen dringend, Rücksprache mit ihrem behandelnden Arzt bzw. Hausarzt zu halten.
(3) Falls Sie oder Ihr Kind an gesundheitlichen oder körperlichen Beschwerden leiden, bitten wir Sie, die Kursleiterin vor Beginn des Kurses hierüber zu informieren.
(4) Während der Kurse verpflichten Sie sich, die Kursräume sowie die Kursgegenstände sorgsam zu benutzen.

§ 5 Haftung

(1) Ansprüche der Kursteilnehmer auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche der Kursteilnehmer aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie der Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Kursleiterin, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig ist.
(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Kursleiterin nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Kursleiterin, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.
(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 6 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
(2) Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Mirjam Homey
Kurt-Schumacher-Ring 48
38444 Wolfsburg

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

 

footer shadow